Presseakademie: Schreiben über Gesundheit, Natur und Wissenschaft



„Die Formel für ein langes Leben“ (Stern), „Burnout!“ (Apotheken Umschau), „Ratgeber: Gesunder Rücken“ (Focus): Geschichten aus den Bereichen Gesundheit und Medizin boomen. Auch Themen, die sich rund um Wissenschaft und Natur ranken, interessieren eine breite Leserschaft – und bieten für Journalisten hervorragende Berufsperspektiven.

 

In eineinhalb Tagen erfahren Sie:

- Welche Berufsfelder gibt es für Medizin- und Wissenschaftsjournalisten?

- Recherche: Wo lauern Fallstricke? Welchen Quellen dürfen Sie trauen?

- Themenkonferenz: Welche Geschichten verkaufen sich gut?

- Reportage, Interview, Protokoll: Welche journalistischen Darstellungsformen eignen sich für Ihre Themen?

- Whatsapp und Facebook: Wie können Sie Social Media für Recherche und Leserblatt-Bindung nützen?

 

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich sowohl an Personen, die journalistisch tätig sind, als auch an Personen, die im Bereich Gesundheit oder Wissenschaft arbeiten und ihr Fachwissen auch journalistisch vermitteln möchten.

Hinweis: Personen, die ins italienische Register der Journalisten eingetragen sind, erhalten für diese Fortbildung von der Journalistenkammer 10 Weiterbildungspunkte. Bitte melden Sie sich ggf. über die Plattform „sigef“ und zusätzlich in der VHS an. Alle anderen Interessierten wenden sich bitte an die VHS.

 

Referentin: Anne-Bärbel Köhle, Chefredakteurin, Dozentin

Zeit: Mittwoch, 22. November 2017, 9-17 Uhr (inkl. 1 h Mittagspause), und Donnerstag, 23. November 2017, 9-12 Uhr

Ort: Bozen, Waltherhaus, VHS-Seminarraum

Beitrag: 175 €

Anmeldung: Volkshochschule Südtirol, Tel. 0471-061444, info@volkshochschule.it; www.presseakademie.it

Anmeldeschluss: 2. November 2017

 

Eine gemeinsame Reihe der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut und der Volkshochschule Südtirol