Frau Schmitz von Lukas Bärfuss



Ein Gastspiel des Schauspielhauses Zürich



Als die Existenz der Firma auf dem Spiel steht, weil die Zulieferer in Pakistan wegbrechen, wäre Frau Schmitz die ideale Person, um die Firma zu retten. Doch: Ist Frau Schmitz wirklich eine Frau? In Männerkleidung absolviert sie erfolgreich ihre Geschäftsreise, doch nach ihrer Rückkehr zieht sie sich nicht wieder um, zur Verwirrung aller. Gattin Leni drängt darauf, den Anzug wieder einzumotten. Der Freund der Tochter ist empört über die Anpassung zugunsten der Firma. Personalerin Mara macht Schmitz Avancen, während Verehrer Julius sie als Krawattenvieh beschimpft. In der Firma gerät allmählich alles aus den Fugen. Soll sich Frau Schmitz also wieder umziehen? Welche Kleidung passt zu ihr? Und was für Erwartungen hat ihre Umgebung an sie, als Ehefrau, als Arbeitskollegin, als Konkurrentin?
Lukas Bärfuss, 1971 in Thun geboren, ist erfolgreicher Autor von Romanen und einer der meistgespielten Gegenwartsdramatiker. Für das Schauspielhaus Zürich hat er eine groteske Komödie über Geschlechteridentität und Verwandlung, Arbeitswelt und Anpassung geschrieben.

Trailer zum Stück ansehen

Uraufführungs-Produktion

Regie: Barbara Frey
Bühne:
Bettina Meyer
Kostüme:
Bettina Walter
Video:
Bert Zander
Dramaturgie:
Andreas Karlaganis

Mit:
Frau Schmitz:
Friederike Wagner
Frau Schmitz:
Lambert Hamel
Leni, die Ehefrau:
Susanne-Marie Wrage
Valerie, die Tochter:
Lisa-Katrina Mayer
Carl, ihr Freund:
Dominik Maringer
Rolf, der Chef:
Markus Scheumann
Sven, ein Projektleiter:
Gottfried Breitfuss
Mara, die Personalerin:
Carolin Conrad
Julius, ein Angestellter:
Milian Zerzawy
Dr. Julie Gerber, eine Ärztin:
Henrike Johanna Jörissen


Mittwoch, 21. März 2018 - Bozen, Waltherhaus

Donnerstag, 22. März 2018 - Bozen, Waltherhaus

 

Beginn: 20 Uhr
Einführung: 19.15 Uhr
Dauer: 1 Stunde 45 Minuten, keine Pause

 

Special nach der Aufführung in Meran: Nach-Theater Infos
 

 

Gefördert von

 

In Zusammenarbeit mit

   


Unterstützt von