Sergey & Lusine Khachatryan



Violine: Sergey Khachatryan
Klavier:
Lusine Khachatryan



Geboren wurden Sergey und seine Schwester Lusine Khachatryan in Armeniens Hauptstadt Eriwan, aufgewachsen sind sie in Deutschland, wohin die Familie 1993 zog. Musik war von Geburt an Teil ihres Lebens, denn die Eltern der beiden sind professionelle Pianisten. Mit 15 Jahren gewann Sergey mit seiner Violine als jüngster Sieger den renommierten Jean-Sibelius-Wettbewerb in Helsinki und wurde Stipendiat der Anne-Sophie-Mutter-Stiftung. Sein großer Durchbruch gelang ihm 2005 mit dem ersten Preis beim Königin-Elisabeth-Wettbewerb in Brüssel, dem weltweit wichtigsten Violinwettbewerb. Seitdem spielt er auf einer Stradivari und konzertiert mit den großen Orchestern der Welt. Die Pianistin Lusine gilt in der Musikwelt als „Dichterin des Klaviers“ und ist so wie ihr Bruder international erfolgreich. Die gemeinsamen Konzerte der beiden begeistern nicht nur die Presse: „Dem Hörer stellt sich nie die Frage, wer gerade die Führung übernommen hat, weil beide in jedem Takt präsent und als Duo perfekt aufeinander bezogen sind.“ (Süddeutsche Zeitung)

 

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sonate für Violine und Klavier in B-Dur (KV 454)

Sergei Sergejewitsch Prokofjew (1891-1953)
Sonate für Violine und Klavier in D-Dur op. 94b

César Franck (1822-1890)
Sonate für Violine und Klavier in A-Dur

 

Mittwoch, 15.November 2017 - Bruneck, Haus "Michael Pacher"

 

Beginn: 20 Uhr
Einführung: 19.15 Uhr, Athesia-Buch, Stadtgasse 4

 

 

 

Gefördert von


In Zusammenarbeit mit 


Unterstützt von