Sprachstelle - Initiativen

Worüber ich mich trotzdem freue ...

03.04.2020 - 03.05.2020 ; ---

Schreiben Sie mit!

Vieles von dem, was wir gerne tun, ist uns derzeit nicht möglich. Aber es gibt trotzdem noch viele kleine Dinge, über die wir uns freuen können. Schreiben Sie darüber und teilen Sie Ihre Freude mit anderen! 

Die Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut und die Redaktionen von Stol und „Dolomiten-Kultur“ laden alle dazu ein, aufzuschreiben, was ihnen derzeit Freude bereitet.

Schicken Sie Kürzesttexte von maximal 400 Anschlägen inklusive Leerzeichen oder Kürzestgedichte (ca. 5 kurze Zeilen) per E-Mail an sprache(at)kulturinstitut.org. Die Texte können auch nur aus einem längeren Satz bestehen. Bitte nennen Sie Ihren Vornamen, Nachnamen und Wohnort.
Mitmachen können Erwachsene, Jugendliche oder auch Kinder. Kinder werden gebeten, zusätzlich zu ihrem Namen und Wohnort auch ihr Alter anzugeben.
 
Die schönsten Beiträge erscheinen auf auf www.stol.it sowie auf der Facebook-Seite des Südtiroler Kulturinstituts.

Monika Obrist, Leiterin der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut, macht als Beispiel gerne den Anfang und schreibt, worüber sie sich zuhause in Brixen gerade freut: „Die kaum befahrene Zufahrtsstraße bei uns hinterm Haus ist derzeit mit bunten Wachskreiden bemalt: Kurvige Rennstrecken für Roller, Felder fürs Tempelhüpfen, Osterhasen und sogar ein Aquarium haben einzelne Mütter oder Väter mit ihren Kindern auf den Asphalt gemalt – stets den gebotenen Abstand zu anderen haltend. Schön, wenn die Straßen mal den Kindern, nicht den Autos gehören!“

Eine Initiative der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut und der Kulturredaktionen von "Dolomiten" und www.stol.it



alle Veranstaltungen anzeigen