HÖRbar gut!

Hans Sigl liest: "Angst"

14.11.2020 ; 20:00 ; Bozen, Waltherhaus

von Stefan Zweig


Abgründe einer Ehe
Irene Wagner betrügt ihren Ehemann. Ihre Angst, dabei erwischt zu werden, ist genauso groß wie der Reiz des Verbotenen. Bereits die letzten Minuten in der Wohnung des Geliebten sind vergiftet von der Vorstellung, jeder fremde Blick auf der  Straße könne an ihr ablesen, woher sie kommt. Eines Tages versperrt ihr im Treppenhaus tatsächlich eine Frau den Weg und beschimpft sie als noble Dame, die anderen den Mann ausspanne. Von nun an wird Irene erpresst, die Situation scheint  ausweglos. Und auch ihr Ehemann macht Anspielungen. Ahnt er etwas? Stefan Zweig zeichnet in seiner mehrfach verfilmten Erzählung das Psychogramm einer Ehe zwischen Angst, Schuld und verzweifelter Liebe. 
Der Schauspieler und Kabarettist Hans Sigl war Ensemblemitglied am Landestheater Innsbruck und bei der Bremer Shakespeare Company bevor er durch seine Fernseh-Rollen in den Serien „SOKO Kitzbühel“ (bis 2006) und „Der Bergdoktor“ (seit  2008) bekannt wurde. Für Reclam hat er eine Vielzahl an Klassikern von Goethe bis Kafka eingelesen, die auf Spotify zugänglich sind, u. a. Stefan Zweigs Erzählung „Angst“. In der Reihe „Hörbar gut!“ ist er nun live zu hören. 

Samstag, 14. November 2020
Bozen, Waltherhaus

Beginn: 20 Uhr
Eintritt: 10 €
Studierende unter 26: 5 €
Karten ab 28. September im Südtiroler Kulturinstitut (tel. 0471-313800).

HÖRbar gut! Eine Veranstaltungsreihe rund ums Hörbuch der Stiftung Südtiroler Sparkasse



alle Veranstaltungen anzeigen