Theater

Clara

18.03.2020 ; 20:00 ; Brixen, Forum
19.03.2020 ; 20:00 ; Meran, Stadttheater

ein Spiel für Ragna Schirmer & Puppen


Pianistin, Mutter, Ehefrau
Am 12. März 1891 gab Clara Schumann, geborene Wieck, ihr letztes öffentliches Konzert am Klavier, 62 Jahre nach ihrem Debüt im Alter von nur neun Jahren, und 35 Jahre nach dem Tod ihres Mannes Robert. Über 1300 Konzerte hat sie zeit ihres Lebens in halb Europa gespielt. Ihr letzter Auftritt ist Ausgangspunkt einer Hommage an diese vielfältige Frau: Clara Schumann war Wunderkind, Starpianistin, Komponistin, Liebesgeschichtenheldin, Konzertmanagerin, Künstlergattin, achtfache Mutter, Künstlerwitwe, Briefeschreiberin, Nachlassherausgeberin, Klavierlehrerin. Sie hatte ein prall gefülltes Leben voller Triumphe, Tragödien und Tratsch. In einer Mischung aus Puppenspiel und Live-Musik werden Stationen aus dem Leben Claras sichtbar. Am Klavier spielt Ragna Schirmer, zweifache Bach- und ECHO-Preisträgerin und 2019 mit dem Robert-Schumann-Preis ausgezeichnet. Schon seit sie ein Teenager war, beschäftigt sie sich mit dem Leben und Werk von Clara Schumann. Mit „Madame Schumann“ widmete sie 2019 anlässlich des 200. Geburtstages von Clara Schumann zum zweiten Mal ein Album dieser Künstlerin.
 

Ein Gastspiel des Puppentheaters Halle
Uraufführungs-Produktion

Regie: Christoph Werner
Bühne und Kostüme: Angela Baumgart
Puppen: Louise Nowitzki
Videografie: Conny Klar
Dramaturgie: Bernhild Bense

Mit:
Klavier: Ragna Schirmer
Lars Frank
Ines Heinrich-Frank
Nils Dreschke
Gloria Iberl-Thieme


Mittwoch, 18. März 2020 - Brixen, Forum
Donnerstag, 19. März 2020 - Meran, Stadttheater

Beginn: 20 Uhr
Einführung: 19.15 Uhr
Dauer: ca. 1 Stunde 10 Minuten, keine Pause


Informationen zum Ticketkauf


In Zusammenarbeit mit


Unterstützt von


 



alle Veranstaltungen anzeigen