Sprachstelle


Unsere eigene Sprache wächst ein Leben lang. Die Sprachstelle weckt Ihre Lust, sich mit ihr zu beschäftigen!
Die Menschen in Ihrem bewussten, kompetenten, freudvollen und kreativen Umgang mit der deutschen Sprache unterstützen – das ist das Hauptziel der Sprachstelle im Südtiroler Kulturinstitut.

Förderung des Sprachbewusstseins und der Sprachkultur in Südtirol
Die Sprachstelle möchte zum kreativen und bewussten Umgang mit der deutschen Sprache anregen. Deshalb bietet sie Vorträge, Tagungen, Diskussionen, Schreibwerkstätten und sprachbezogene Seminare an und führt sprachkulturelle Initiativen durch.

Schnittstelle zwischen Sprachwissenschaft und breiter Öffentlichkeit
Die Sprachstelle richtet sich an einen breiten Kreis von Interessierten. Dennoch ist es ihr wichtig, dass das, was in den Vorträgen und Tagungen zum Thema wird, auch wissenschaftlichen Kriterien standhält.

Sprachförderung
Eltern haben entscheidenden Einfluss auf die sprachliche Entwicklung ihres Kindes. Durch gezielte Vorträge möchte die Sprachstelle das Bewusstsein der Eltern dahingehend stärken und sie bei der Sprachförderung ihrer Kinder unterstützen.

Lesen als „Sprachbad“
Eine angenehme Art, die eigene Sprachkompetenz zu verfeinern, ist das Lesen. In diesem Sinne bietet die Sprachstelle auch Veranstaltungen und Fahrten an, die Erwachsene zum Lesen verlocken sollen.

Sprachberatung
An die Sprachstelle können sich alle wenden, die Fragen zum Thema Sprache haben. Die Veröffentlichung der „Sprachtipps Deutsch für Südtirol“ soll eine weitere Unterstützung darstellen.

Gesellschaft für deutsche Sprache/Zweig Bozen
Seit Oktober 2010 wird der Zweig Bozen der Gesellschaft für deutsche Sprache von der Sprachstelle betreut. Vorsitzende ist Monika Obrist. Mehr über die Ziele der GfdS, ihre Tätigkeiten und die Möglichkeit, Mitglied zu werden, erfahren Sie hier: www.gfds.de.